Leasing ohne Schufa – ist das möglich?

Heutzutage ist es tatsächlich möglich, ein Auto auf Leasing zu nehmen, ohne eine SCHUFA-Auskunft zu haben. Solche Angebote klingen zwar oft unseriös, trotzdem ist es möglich, auf dieses Angebot zurückzukommen. Entsprechend entscheidet nämlich ein solcher Anbieter eher nach einem Erfahrungswert, bzw. spielt auch die wirtschaftliche Situation des Interessenten eine ausschlaggebende Rolle.

Die wirtschaftliche Situation

Mit einer SCHUFA, bzw. mit einer negativen Bonität ist normalerweise jemand für immer gebrandmarkt. Das hat sowohl Nachteile, als auch Vorteile. Gleichzeitig geschieht es aber sehr schnell, eine negative SCHUFA zu haben, nur weil zum Beispiel eine Rechnung spät beglichen wird. Gleichzeitig bedeutet das, dass jemand dann als bedingt zahlungsbereit eingestuft wird. Trotz allem müssen die wirtschaftlichen Verhältnisse deshalb nicht gleichzeitig in Schieflage geraten. Die SCHUFA-Auskunft sieht das aber ein bisschen anders. Ein negativer SCHUFA-Eintrag kann bereits entstehen, wenn wegen einem längeren Urlaub eine Zahlungsfrist nicht eingehalten wurde und etwas verspätet bezahlt wurde. Die Folge ist, dass ein Auto-Leasing dann bei der Bonitätsprüfung eventuell nicht möglich wird.

Die Bonitätsprüfung

Im Rahmen eines Patenabgleichs haben es sich die meisten Leasinggesellschaften mittlerweile zur Normalität gemacht, die Bonität bei jedem automatisch zu prüfen. Wenn negative Merkmale auftauchen, wird das Gesuch auf das Leasingangebot für das Auto abgelehnt. Trotzdem müssen Interessenten an dieser Situation nicht verzweifeln, denn es gibt Möglichkeiten, bei einem anderen Anbieter ein Leasingangebot ohne SCHUFA wahrzunehmen. Bei der Möglichkeit, mit Leasing ein Auto zu bekommen gibt es quasi keine Datenübermittlung. Solche Anbieter für Leasing ohne SCHUFA arbeiten überhaupt nicht mit einer Datenübertragung, bzw. mit anderen Banken oder Kreditauskunft-Gesellschaften zusammen. Die SCHUFA Daten tauchen dann auch nicht im abgeschlossenen Leasingvertrag auf. Die wirtschaftlichen Verhältnisse werden allerdings sehr wohl geprüft. Wenn Sicherheiten, wie zum Beispiel Sachwerte oder Immobilien im Hintergrund vorhanden sind, erhöhen sich die Chancen, ein Leasingangebot für einen Kfz Wagen in Anspruch zu nehmen. An vorderster Stelle steht hierbei immer die Ehrlichkeit. Niemand hat etwas davon, wenn die Anschaffung das eigene Budget, das zur Verfügung steht übersteigt.

Die eigenen Finanzen

Egal, ob jemand unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten ist oder doch etwas dazu beigetragen hat, wenn es darum geht, ein Leasingangebot für ein Auto wahrzunehmen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um den eigenen Traum vom Auto zu verwirklichen. Zu einem neuen Fahrzeug kommt man deshalb auch mit Leasing in Kombination ohne eine SCHUFA-Prüfung. Ein Auto-Leasing ist deshalb für fast jeden heutzutage möglich. So wird das dringend benötigte Fahrzeug angeschafft, gleichzeitig bleibt eventuell sogar ein kleiner finanzieller Spielraum für die Liquidität erhalten. Trotzdem muss der Kunde bei einem Leasingangebot für ein Auto ohne SCHUFA Prüfung natürlich die Modalitäten und sämtliche Vertragsbedingungen einhalten und in Kauf nehmen. Es kann sein, dass gewisse Einschränkungen und Nachteile in einem solchen Vertrag festgehalten werden. Ein solcher Vertrag muss deshalb möglichst übersichtlich und vor allem transparent angefertigt werden. Die Kosten müssen unbedingt fest kalkulierbar sein und vor allem der Beginn und das Ende der Leasingraten müssen ohne versteckte Kosten feststehen. Das Internet liefert viele Angebote, wenn es ein seriöses Angebot für das Leasing von einem Wagen sein soll. Hierbei sollte man sich Zeit beim Vergleich lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.